Mit dem Rum ist das ja so eine Sache: Konnte man sich noch vor einigen Jahren auf knapp zwei Handvoll Marken mit großer Innovationskraft und den verschiedensten Abfüllungen verlassen, ist der Markt mittlerweile ziemlich unübersichtlich geworden.

Messezeit ist Entdeckungszeit. Neben den edlen schottischen Platzhirschen – vom Einstiegsdram bis hin zum Monstermalt bei unabhängigen Abfüllern und Clubs – lohnt es sich in diesem Jahr besonders, einmal einen Blick über den Teller-, oder besser Glasrand zu werfen. Hier eine Empfehlung zur Weiterbildung Ihres Gaumens...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen